Eindrucksvolle Hubertusmesse

04.02.2012
Kreuz

Jagdhornbläser gestalten ökumenische Eucharistiefeier

Kohlberg. (jml) Nicht zuletzt die rund ein Dutzend Jagdhornbläserinnen und -bläser der Jägerkameradschaft Hahnbach ließen die Hubertusmesse in der Pfarrkirche zu einem eindrucksvollen Erlebnis werde. Die vielen Besucher konnten an diesem Abend einen musikalischen Ohrenschmaus im Gotteshaus miterleben.
Die Hubertusmesse hat sich inzwischen als eine aus dem üblichen Rahmen fallende sakrale Veranstaltung herumgesprochen. Den Jagdpächtern Carlo Geilersdörfer und Günther Kemmel liegt sehr viel daran, diese Eucharistiefeier in ökumenischer Form zu gestalten, da viele Grundbesitzer des Jagdreviers evangelisch sind.
Der klare Klang der Hörner stand in der akustisch hervorragenden Kirche sehr lange im Raum. Den Gegenpunkt zu den Bläsern setzten Rita Butz an der Gitarre sowie Michaela und Teresa Stauber mit ihren hellen, warmen Mädchenstimmen. Das harmonische Miteinander von Saitenmusik, Jagdhornbläsern und dem Gemeindegesang mit Orgelbegleitung wurde von den Besuchern am Schluss mit reichlichem Applaus gewürdigt.