Einmal in der Woche zum Einkaufen

06.02.2012
Senioren

Neues Angebot des Seniorenheims Evergreen auch für Senioren aus der Stadt

Schnaittenbach. (ads) Das Thema Shopping wird bei vielen Menschen mittlerweile nicht mehr als notwendiges Übel, sondern als Hobby, zumindest aber als echte Freizeitbeschäftigung angesehen. Nicht umsonst sind die Einkaufszentren an Wochenenden heillos überfüllt, wenn draußen nicht gerade rekordverdächtige Sommertemperaturen herrschen.
Das Einkaufen im Supermarkt, beim Metzger und Bäcker oder im Tante-Emma-Laden nebenan dient nicht nur der Versorgung mit Lebensmitteln und mit Dingen für den täglichen Bedarf, sondern ist im Alltag auch eine gute Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen sowie Freunde und Bekannte zu treffen. Das „Shoppen gehen“, wie es in der Umgangssprache heißt, gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen.
Darüber hinaus gehört das Einkaufen von Kindesbeinen an zu unserem Alltag. Ob Lebensmittel, Kleidung oder sonstige Gegenstände des täglichen Lebens, das Einkaufen begleitet uns ein Leben lang und ist ein fester Bestandteil unseres Alltages. Diese Tatsache führt dazu, dass auch bei der Betreuung älterer Menschen im Phönix Seniorenzentrum Haus Evergreen in Schnaittenbach das Thema Einkaufen eine wichtige Rolle spielt.
Schon bisher haben die Senioren einkaufsfahrten des Heimes nach Weiden zu besonderen Senioreneinkaufstagen eines Bekleidungshauses immer wieder gerne in Anspruch genommen. Diese beliebten Einkauffahrten werden auch weiterhin stattfinden, sind aber auf insgesamt sechs Termine, so genannten „Senioreneinkaufstage“ im Jahr beschränkt.
Das Betreuungsteam im Sozialdienst des Haus Evergreen hat deshalb zum Jahresanfang ein neues Projekt ins Leben gerufen, das die
Gewohnheiten der Bewohner aus dem Alltag noch mehr als bisher berücksichtigt und auch nach einem Umzug von Zuhause in das Seniorenheim weiterhin den regelmäßigen Einkaufsbummel ermöglichen soll.
Jede Woche wird jetzt vom Haus Evergreen eine Einkaufsfahrt zu örtlichen Einkaufsmärkten und Geschäften für Bewohner und Angehörige angeboten. Dafür stellt Heimleiter Martin Strobl den Heimbus, der auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist, für die Senioren kostenfrei zur Verfügung. Außerdem können Bewohner und Angehörige, die nicht mitfahren wollen oder können den Mitarbeitern des
Heimes Einkaufswünsche mitgeben, die dann eingekauft und mitgebracht werden. In den Bewohnerzimmern liegen dafür Bestellformulare aus, in die die Senioren oder deren Angehörige ihre Wünsche eintragen können.
Susanne Stein vom Sozialdienst der Einrichtung und Barbara Kleber begleiten die Senioren bei den Fahrten. Bei Bedarf oder bei demenzkranken Senioren werden zusätzlich Betreuungsmitarbeiter des Heimes eingesetzt. Dadurch steht die Teilnahme an der Einkaufsfahrt allen Bewohnern des Heimes offen.
Das neue Angebot des Evergreenheimes ist nach Auskunft von Heimleiter Martin Strobl nicht nur auf Bewohner des Hauses beschränkt. „Unser Heimbus hat bei den Einkaufsfahrten immer noch ein paar Plätze frei, so dass auch Senioren aus Schnaittenbach, die nicht selbst zum Einkaufsmarkt fahren können, sich gerne bei unserer Verwaltung (Telefon 09622/703370) melden und dann zum Einkaufen mitfahren können. Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenlos und die Senioren werden auch gerne von zu Hause abgeholt und auch wieder zurückgebracht, wenn der Umweg nicht zu weit ist“, beschreibt der Heimleiter das neue Angebot.
Mit den Einkaufsfahrten wird somit auch für die älteren Bürger Schnaittenbachs, die nicht im Evergreen wohnen, ein wichtiger Beitrag zur Selbständigkeit und Lebensqualität auch im Alter geleistet. Die Einkaufsfahrten finden jeden Mittwoch statt. Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr am Haupteingang des Seniorenheims.