Jetzt bewerben

01.04.2012

Ausbildungplätze im Phönix Haus Evergreen sind zu besetzen

Schnaittenbach. (ads) Für viele Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in den Schulen ist die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz noch nicht abgeschlossen. Mit dem Zwischenzeugnis bewerben sich jetzt viele um eine Ausbildung in den Betrieben. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren hat sich das Angebot für die Jugendlichen sehr positiv verbessert, so dass viele in ihrem Wunschberuf eine Chance haben.

Das Phönix Seniorenzentrum Haus Evergreen in Schnaittenbach bildet seit drei Jahren junge Menschen in der Altenpflege aus. Auch für den neuen Ausbildungsjahrgang 2012, der am 1. September beginnt, werden noch Bewerbungen angenommen. „Wer sich für einen sozialen Beruf interessiert, gerne im Team und mit Menschen arbeitet, für den kann eine Ausbildung in der Altenpflege eine sehr interessante und gute Perspektive für die berufliche Zukunft sein", so Heimleiter Martin Strobl und Pflegedienstleiterin Sonja Wallner, die sich über jede Bewerbung von Schulabgängern freuen.

Beide weisen auf die sehr vielfältigen beruflichen Möglichkeiten nach der Ausbildung hin. Ein sicherer und krisenfester Arbeitsplatz kann ebenso garantiert werden, wie ein von Anfang an unbefristeter Arbeitsvertrag nach einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Diese dauert in der Regel drei Jahre mit theoretischen und praktischen Ausbildungszeiten. Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden von den Berufsfachschulen für Altenpflege in Sulzbach-Rosenberg, Weiden oder Amberg vermittelt. Je nachdem wo der Auszubildende wohnt, kann er die Berufsfachschule selbst auswählen. Die Berufspraxis lernen die Auszubildenden im Phönix Seniorenzentrum Haus Evergreen in Schnaittenbach und für die ambulante Pflege bei regionalen Sozialstationen.

Zwischen dem Seniorenheim, den Berufsfachschulen und den Sozialstationen bestehen dafür entsprechende Kooperationsverträge. Geschulte Fachkräfte des Seniorenzentrum Haus Evergreen, sogenannte Praxisanleiter, also Pflegekräfte die eine Ausbilderschulung absolviert haben, stehen den Auszubildenden während der Praxiseinsätze zur Seite. Diese Kolleginnen und Kollegen vermitteln Kenntnisse in der Pflege und Betreuung und sind während der gesamten Ausbildung kompetente Ansprechpartner. Außerdem werden die Auszubildenden von ihnen auch  auf die praktischen Prüfungen optimal vorbereitet, individuell unterstützt und gut begleitet.

Zugangsvoraussetzung für die dreijährige Altenpflegeausbildung ist ein mittlerer Bildungsabschluss (Mittlere Reife). Aber auch für Schüler aus Mittelschulen bietet die Altenpflegeausbildung interessante Ausbildungsmöglichkeiten. Die Berufsfachschulen bieten hier einen Einstieg mit  einer einjährigen Altenpflegehilfe-Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung kann eine Ausbildung als Altenpflegefachkraft begonnen und unter bestimmten Voraussetzungen sogar eine auf zwei Jahre verkürzte Fachausbildung anschließen. „Als Fachkraft in der  Altenpflege wird man nie in seinem Leben arbeitslos", wirbt Heimleiter Martin Strobl für diesen interessanten und vielseitigen Beruf, der  Entwicklungsmöglichkeiten bis in Führungspositionen ermöglicht.

Interessierte Jugendliche und auch Schüler, die erst im nächsten Jahr aus der Schule kommen, können sich gerne im Phönix Seniorenzentrum Haus Evergreen in Schnaittenbach bewerben. Wer sich bei seiner Berufswahl noch unsicher ist oder erstmal in die Pflege kennenlernen möchte,  at im Phönix Seniorenzentrum Haus Evergreen auch die Möglichkeit ein freiwilliges soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. Für Fragen uns Auskünfte stehen Heimleiter Martin Strobl und Pflegedienstleiterin Sonja Wallner gerne den Schulabgängern aber auch interessierten Eltern zu Verfügung.

Bewerbungen mit einem kurzen Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen können gerne an das Phönix-Seniorenzentrum Haus Evergreen, Auf der Loh 8 in 92253 Schnaittenbach geschickt werden. Informationen finden Schulabgänger und Eltern auch im Internet unter www.phoenix.nu.