Mit Tanz Kultur erhalten

20.04.2012
Mit Tanz Kultur erhalten

Heimat- und Volkstumsverein „Ehenbachtaler" leistet wertvolle Jugendarbeit

Schnaittenbach. (ads) Der Heimat- und Volkstumsverein „Ehenbachtaler" ist bekannt für seine wertvolle Jugendarbeit vor Ort im Sinne der heimatlichen Brauchtums- und Kulturpflege, für die Petra Bothner und Andrea Hofmann verantwortlich zeichnen.

Der Schwerpunkt der Kinderund Jugendarbeit liegt auf dem gemeinsamen Erlernen von (Volks-)Tänzen und deren Aufführung bei verschiedenen Anlässen, doch kommen hier auch die Freizeitaktivitäten nicht zu kurz. Auch oder gerade für weniger sporttalentierte Kinder und Jugendliche ist Tanzen ein toller Bewegungsanreiz, denn Tanzen macht nicht nur Spaß, sondern stärkt und fördert unter anderem das Herz- und Kreislaufsystem, Muskulatur und richtige Körperhaltung, Ausdauer, Balance und Koordination. Soziale Kontakte würden geknüpft und erlernt werde, sich in eine Gruppe einzugliedern, so Petra Bothner. Sie betont überdies: „Wir erhalten Kultur, schaffen für die Kinder einen wichtigen Heimatbegriff, stiften damit Identität und Wurzeln und vermitteln auch Werte, denn wir pflegen unser ureigenstes Brauchtum, unsere Kultur, unseren Dialekt und setzen damit einen Anker gegen die zunehmende Amerikanisierung unserer Gesellschaft, gerade auch in der Jugend." Die Jugendbeauftragte der Trachtler sagt, dass Kinder jede Art von Musik lieben. Gerade die Kleinsten stünden der Volksmusik ohne jede Vorurteile gegenüber. Erst ältere Kinder würden dann die abfällige Meinung mancher Erwachsenen gegenüber Volksmusik und Tracht übernehmen.

"Mich persönlich macht es ziemlich traurig, wie wenig stolz gerade wir Bayern auf unsere eigene Kultur sind, denn es scheint ja schon fast zum guten Ton zu gehören, Volksmusik altbacken zu finden und sich darüber lustig zu machen", lässt Petra Bothner wissen.

Seit jeher sei der Heimat- und Volkstumsverein „Ehenbachtaler" mit einem sinnvollen Freizeitangebot ab Kinder für drei Jahren um eine gute Kinder- und Jugendarbeit bemüht, die für acht Euro im Jahr und vergünstigte Beiträge für Familien für jeden erschwinglich sei. In das „Volkstanzen  hineinschnuppern" ist an den Übungsabenden jederzeit möglich.