Im Pott dreht sich das Trainerkarussell

Freudenberg/Hirschau. Der Fußball-Kreisligist SV Freudenberg geht mit einem neuem Trainer in die kommende Saison. Nachfolger von Jörg Gottfried ist Bernd Rast aus Weiden. Rast spielte bei der SpVgg Pirk in Bezirksliga und Bezirksoberliga. Seine erste Trainerstation war der SV Parkstein, mit dem er innerhalb von drei Jahren von der A-Klasse in die Kreisliga aufstieg.

Rast besitzt die Trainer-C-Lizenz sowie die Uefa-B-Lizenz. Nach einem kurzen Zwischenspiel in Tännesberg hat er für den Rest der letzten Saison den SV Altenstadt/WN übernommen, mit dem er den drohenden Abstieg aus der Kreisliga verhindern hat. Ziel des neuen Übungsleiters ist es, die junge, noch entwicklungsfähige Mannschaft weiter voranzubringen.

Mit Jörg Gottfried wiederum sitzt in der neuen Saison beim Kreisklassisten TuS/WE Hirschau ebenso ein neuer Coach auf der Trainerbank. Gottfried begann seine fußballerische Laufbahn in Hirschau, bevor er nach der C-Jugend zum 1. FC Amberg wechselte und über die dortige Jugend fünf Jahre im Landes- und Bayernliga- Team erste Erfahrungen sammeln konnte.


Von 1995 bis 2002 spielte Gottfried beim FC Linde Schwandorf (Bezirksoberliga und Landesliga). Weitere Stationen waren der FC Maxhütte, Inter Bergsteig Amberg und die SpVgg Ebermannsdorf, bei der er auch ein Jahr als Co-Trainer tätig war. Gottfried übernahm den SV Freudenberg im Jahr 2008, es war seine erste Trainerstation