Barrierefrei wohnen

Hirschau. (ads) Nachdem im Spätherbst des vergangenen Jahres der Startschuss für den Umbau des ehemaligen Klosters der Armen Schulschwestern für betreutes Wohnen in der Klostergasse mit dem symbolischen ersten Spatenstich gefallen war, laufen derzeit die Baumaßnahmen auf Hochtouren.

Der Bauausschuss wurde bei einem Ortstermin vom städtebaulichen Berater und Planer Architekt Wolfgang Brummer und Bauleiter Oswald Edl über den Stand der Bauarbeiten informiert.

Letzterer ließ wissen, dass man mit den Baumeisterarbeiten durch die Firma Pichl bestens im Terminplan sei und gut vorankomme. Wolfgang Brummer berichtete, dass weitere Gewerke in der Vorbereitung und Ausschreibung seien. Er informierte, dass auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Areal durch den Umbau des bestehenden Gebäudes sowie einen Anbau acht Wohneinheiten auf Mietbasis mit Wohnungsflächen zwischen 32 und 78 Quadratmeter für Einzelpersonen und Ehepaare entstehen würden.

Besonderer Wert werde neben der ansprechenden Gestaltung der Mietwohnungen, auf deren Funktionalität gelegt, so dass alle Wohnungen barrierefrei und behindertenfreundlich sein werden. Brummer erläuterte, dass weiter auf dem Areal Stellplätze für die Bewohner des betreuten Wohnens wie für die Besucher des BRK-Seniorenheims entstehen würden.

Bereits im Herbst 2012 werden die Wohnungen bezugsfertig sein, für die in Kürze Pläne ausliegen werden.