Turniersieg zum Schluss

Schnaittenbach. (ads) Die Fußball-Juniorinnen des TuS Schnaittenbach sind den Kinderschuhen entwachsen und feierten mit einem Sieg beim Allianz-Cup Abschied aus der Jugend.

Beim in Schnaittenbach ausgerichtete Wettbewerb der B-Juniorinnen traten der SV Freudenberg, DJK Gebenbach, FC Weiden Ost, FC Schwarzenfeld, SpVgg Pirk, TuS Rosenberg, SpVgg Ebermannsdorf und der TuS Schnaittenbach gegeneinander an.

Dabei lieferten sich die Teams bereits in den Vorrundenspielen spannende Kämpfe auf dem Rasen und boten den Zuschauern guten und fairen Fußball. Sehr überraschend setzten sich bald die Mädels vom TuSSchnaittenbach als Spitzenreiter in ihrer Gruppe ab und es kam zum Finalspiel gegen den FC Weiden-Ost, das den Adrenalinspiegel der Zuschauer steigen ließ. Die zweimal zehn Minuten Finalspielzeit verstrich ohne Tore, so dass das Turnier im Neun-Meter-Schießen entschieden werden musste. Die „Tussis“ bewiesen die besseren Nerven und siegten mit 4:1 Toren. Dieser Erfolg hatte für die Mädchen mit ihren Betreuern Elke Weidner und Jürgen Kühnhardt eine wichtige Bedeutung, da mit diesem Turnier die Juniorinnen-Zeit für die Mannschaft beendet wurde. Ab der neuen Saison wird aus Altersgründen in der Damen-Freizeitliga gespielt. „Als vor vier Jahren die Mädchen anfingen, beim TuS Schnaittenbach zu kicken, war dies die erste Schnaittenbacher Mädchenmannschaft und keiner dachte wohl daran, dass der Spielbetrieb bis zu den Damen aufrecht erhalten werden kann.

„Immer am Minimum von der Spielerinnenanzahl her und auch meist die Jüngsten mit an Bord war es teilweise nicht leicht“, verrät die Betreuerin Elke Weidner. Umso mehr ist der TuS stolz auf seine Mädchen bzw. Damen und würde sich freuen, wenn jetzt in der Damenklasse die Spielerinnenanzahl erhöht werden könnte und sich noch weibliche Fußballerinnen (egal welchen Alters) dem Team anschließen würden. Wer mitkicken möchte, hat jetzt die besten Möglichkeiten zum Einstieg in den Fußballsport. „Schnuppern“ ist jederzeit möglich. Auskünfte gibt es bei Elke Weidner, Telefon (09622) 5890, und Jürgen Kühnhardt, Telefon (09622) 5738.