Fester Platz im Festkalender

13.06.2013
Buchbergfest

Buchbergfest von 3. bis 5. August – Musik, Tanz und Gottesdienst

Schnaittenbach. (ads) Von Samstag, 3. August, bis Montag, 5. August, wird auf dem Areal rund um die Buchberghütte zünftig gefeiert. Der Heimat- und Volkstumsverein „Ehenbachtaler“ übernimmt die Organisation für das „Buchbergfest“, das seit über 90 Jahren einen festen Platz im Terminkalender einnimmt. Nach wie vor ist so auch die Buchberghütte der Mittelpunkt des Festes, das in diesem Jahr erneut mit einem ansprechenden Programm aufwartet.

Es wird zudem nicht an den üblichen Festgenüssen wie Grillspezialitäten, gegrillte Hähnchen, Käse, Radi, Brezen, Süßwaren, Eis, Kaffee, Kuchen, Bier und Hochprozentigem fehlen, doch versteht sich das Buchbergfest in seiner langen Tradition als kulturelle Veranstaltung, deren Niveau in jedem Jahr Hunderte von Besuchern, darunter auch viele Stammgäste aus dem benachbarten europäischen Ländern anlockt. Der Ablauf des Festsonntags ist nahezu seit dem Bestehen unverändert. Der Startschuss fällt mit der „Nacht am Berg“, die am Samstag, 3. August, um 19 Uhr beginnt, bei der die Besucher zu Oldies und Evergreens auf der Buchbergbühne in urig gemütlicher Atmosphäre abtanzen oder sich einen erholsamen Abend gönnen können. Am Sonntag, 4. August, um 10 Uhr findet ein Waldgottesdienst beim Nepomuk-Kircherl am Buchberg statt.

Nach der Messe beginnt der Festakt um 11 Uhr bei der Buchberghütte mit Festrede. Es schließt sich die Verleihung der Buchbergfördernadel und die Ehrung langjähriger Mitglieder des Heimatund Volkstumsvereins „Ehenbachtaler“ an. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Jugendblaskapelle am Vormittag. Von 14 bis 17 Uhr gibt es beste Unterhaltung mit Volkstänzen und folkloristischen Darbietungen mit dem Heimat- und Volkstumsverein „Ehenbachtaler“.

Ab 17 Uhr sorgt die Blaskapelle der Trachtler unter der Leitung von Norbert Allwang für beste Stimmung. Bei einer Tombola sind attraktive Preise zu gewinnen. Am Montag, 5. August, lassen die Trachtler das Buchbergfest bei einem musikalischen Abend ab 18 Uhr ausklingen.