Hirschau entdecken

Hirschau. Es gibt einiges zu entdecken in Hirschau, selbst Einheimische werden nicht jeden Winkel der Stadt kennen. Also warum nicht an einer Stadtführung, organisiert von der AOVE, teilnehmen? Das Hauptaugenmerk des Rundgangs liegt auf der bewegten Geschichte Hirschaus, die durch historische Bauwerke wie das Pflegschloss, die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Bild) oder das Rathaus „sichtbar“ gemacht wird. Carolin Himmler erklärt unter anderem worauf das „Au“ im Stadtnamen schließen lässt, den industriellen Aufschwung Hirschaus und besucht die Hirschen- und die Klostergasse. Die Führung findet am Sonntag, 29. Mai, um 14 Uhr statt und dauert rund 90 Minuten. Die Gebühr beträgt drei Euro.