Mit viel Training zum Erfolg

Hirschauer Majorettengruppe lädt zum Mitmachen ein

Hirschau. (u) Im April 1975 gründete der damalige Musikzug-Boss Sepp Uschold die Majorettengruppe. Am 10. August 1975 trat die Gruppe beim Drachenstich in Furth im Wald erstmals öffentlich auf. Seither wird der Musikzug bei einer Vielzahl seiner Auftritte von den batonschwingenden Mädchen begleitet, so z.B. alle Jahre beim Rosenmontagszug in Düsseldorf.

Ein Höhepunkt im Jahreslauf sind die Showtänze beim Marktplatzfest. Man ist aber auch bei kleineren Festzügen, Geburtstags- oder Hochzeitsständchen mit dabei. Zum Programm gehört auch die Teilnahme an Turnieren des Deutschen Twirling- Sportverbandes. So bot die Majorettengruppe zuletzt beim „Dance-Festival“ in Crailsheim eine prima Vorstellung. Für ihren Showtanz zum Song „Party Rock Anthem“ des US-amerikanischen Electro-/Hip-Hop-Duos LMFAO wurden die sechs Mädels von der Jury mit Silber ausgezeichnet.

Da es bekanntlich „ohne Fleiß keinen Preis“ gibt, muss für solche Erfolge vorher intensiv trainiert werden.

Die augenblicklich sieben Majoretten tun dies unter der Leitung von Manuela Tardel bzw. Daniela Siegert jeden Mittwoch (Ausnahme Schulferien) von 18 bis 19 Uhr in der Aula der Grund- und Mittelschule, danach von 19 bis 20 Uhr in der Schulturnhalle. Beim Tanzen jonglieren sie nicht nur mit dem Baton, sondern verwenden auch Fahnen und Leuchtstäbe. Dass diese kompliziert zu handhabenden Gegenstände während des Tanzes hin und wieder zu Boden fallen – davon darf man sich nicht irritieren oder gar entmutigen lassen.

Gerne würden die Majoretten ihre Gruppe erweitern. Sie laden alle Mädchen und Jungen ab dem Alter von fünf Jahren, die gerne tanzen und dazu das Schwingen mit dem Baton beherrschen wollen, zu einem Trainings-Schnupperbesuch ein.