Ausgezeichnetes Stück

Freudenberger Bauernbühne spielt im Juli s’Schwalberl

Freudenberg. Wegen des großen Erfolges steht bei der Freudenberger Bauernbühne s’Schwalberl im Juli noch einmal auf dem Programm. Gespielt wird vor dem Vereinsheim, einem alten Bauernhof im Oberpfälzer Baustil in Wutschdorf. Mit diesem Stück hat der Theaterverein den bayerischen Amateurpreis 2015 gewonnen, der durch den VBAT (Verein Bayerischer Amateurtheater) verliehen wird.

Das Stück spielt am Rauchensteinerhof im bayerischtirolerischen Grenzgebiet gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Nachdem der alte Rauchensteiner verstorben ist, geht der Hof an seinen Neffen Leonhard, so glauben jedenfalls alle. Er präsentiert auch gleich eine Braut und alles scheint seine Bahn zu gehen. Oder erbt doch Traudl, genannt „das Schwalberl“, da sie meist dunkel gekleidet ist und wunderschön singt, auch einen Teil des Hofes? Sie ist mit Leonhard auf dem Rauchensteinerhof aufgewachsen und passt so gar nicht in die Spekulationen derer, die sich bei der Erbschaft ihre Vorteile erhoffen.


Gespielt wird
Freitag, 1. Juli....... 20.30 Uhr
Samstag, 2. Juli..... 20.30 Uhr
Sonntag, 3. Juli..... 20.30 Uhr
Donnerstag, 7. Juli.. 20.30 Uhr
Freitag, 8. Juli....... 20.30 Uhr
Samstag, 9. Juli.... 20.30 Uhr
Mittwoch, 13. Juli.. 20.30 Uhr
Donnerstag 14. Juli. 20.30 Uhr
Freitag, 15. Juli.... 20.30 Uhr.