Eine Institution

Ehrenabend beim Gesangverein 1860 in Hirschau

Hirschau. (u) Die Ehrung langjähriger Mitglieder und aktiver Sänger und der Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2016 standen im Mittelpunkt des Ehrenabends, zu dem der Gesangverein 1860 in den Schlosskeller eingeladen hatte.

Vorsitzende Renée Ehringer-Hoffmann blickte auf das Sängerjahr 2016 zurück. Der gemischte Chor habe sich zu 28 Proben getroffen. Dass sich diese gelohnt haben, habe sich bei den Auftritten gezeigt. Bei jedem Anlass habe man bewiesen, wozu der Chor unter Leitung von Jana Müller fähig ist.

Acht aktive Sänger seien zusätzlich als Mitglieder des von Saskia Krügelstein geleiteten Ehenfelder Männerchores gefordert gewesen. In der heutigen Zeit sei derartiges Engagement alles andere als selbstverständlich. Der Verein wolle dafür in einer besonderen Feierstunde Dank sagen.

Zehn Jahre aktiv im Chor singen Uta Hohmann und Brigitte Schwarz. Beide Sängerinnen wurden mit der Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes ausgezeichnet und erhielten als Dankeschön des Vereins einen Blumenstrauß. An Schriftführer Wolfgang Köper war es, den passiven Mitgliedern für ihre Treue Dank zu sagen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Georg Weinberger mit einer Dankesurkunde und einer Flasche Wein aus dem Weltladen bedacht.

Für Wolfgang Schwab gab es zum 40-Jährigen eine Ehrenurkunde und eine Flasche Wein. Höhepunkt der Ehrungen war die Auszeichnung von Karl Schreiner für seine 50-jährige Vereinstreue. 42 Jahre lang sei er bis 2008 als aktiver Sänger eine wertvolle Stütze im Männerchor gewesen.

Renée Ehringer-Hoffmann dankte allen Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz. Besonderen Dank habe Dirigentin Jana Müller verdient. Sie habe es nicht immer leicht mit ihren Schützlingen und bringe viel Verständnis auf. Als Dankeschön gab es einen Blumenstrauß.

Auf den gemischten Chor wartet als nächste Aufgabe ein Auftritt beim „Lebendigen Adventskalender", wenn am 15. Dezember das Fensterl beim Keramikmuseum Hoffmann geöffnet wird. Fest eingeplant ist zudem ein Adventständchen im Seniorenheim St. Barbara.