70 Jahre im Sozialverband

Seltene Auszeichnung: VdK-Gold für Franz Hafenbradl

Hirschau. (u) Allzu viele Männer und Frauen gibt es nicht, die dem 1946 gegründeten Sozialverband VdK schon seit 70 Jahren angehören. Der pensionierte Hirschauer Postbeamte Franz Hafenbradl zählt zu diesen VdK-Urgesteinen. Für seine 70-jährige Treue zum Verband wurde ihm das VdK-Ehrenabzeichen in Gold verliehen.

Bei der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Ende Januar konnte der 96-Jährige nicht persönlich anwesend sein. Daher ließen es sich der Ortsvorsitzende Anton Eisert und sein Stellvertreter Leonhard Wischer nicht nehmen, ihren verdienten Jubilar im Caritas-Altenheim in Amberg zu besuchen.

Dort verbringt dieser nach dem Tod seiner Ehefrau aus gesundheitlichen Gründen seit einigen Monaten seinen Lebensabend, nimmt aber noch immer rege am Alltagsleben teil. Außer der Ehrennadel und der dazugehörigen Urkunde hatten die beiden Vorsitzenden für ihn eine VdK-Uhr in Silber im Gepäck.

Bei der Gratulation vergaßen sie nicht, Franz Hafenbradl für seine 24 Jahre währende aktive Mitarbeit in der Ortsvorstandschaft zu danken. Dort habe er sich immer mit viel Engagement und Sachverstand eingebracht.