11000 Euro helfen beim Helfen

Spendenübergabe der Raiffeisenbank Hirschau an gemeinnützige Vereine und Institutionen

Hirschau. (wfw) Aus den Erträgen des Gewinnsparens und eigenen Mitteln wird die Raiffeisenbank Hirschau eG in diesem Jahr über 25000 Euro an mehr als 40 gemeinnützige Institutionen und Vereine aus Hirschau, Schnaittenbach und Freudenberg ausschütten.

Die Vorstände Norbert Waldhauser und Michael Hirmer übergaben kürzlich Spenden in Höhe von über 11000 Euro an die Vertreter der Vereine und Organisationen aus dem Geschäftsgebiet der Stadt Hirschau. Vorstand Norbert Waldhauser würdigte das hohe persönliche Engagement der ehrenamtlich aktiven Menschen und die Bedeutung ihrer Tätigkeit für die gesellschaftliche Entwicklung in der Region. Die Spenden über insgesamt 25000 Euro stammen zum Großteil aus den Reinerträgen des Gewinnsparens. Hier werden von jedem Los (5 Euro) 4 Euro gespart, 1 Euro dient als Spieleinsatz – und 25 Prozent davon fließen in den Spendentopf.

Zudem wurden beim Gewinnsparen im Jahr 2016 mehr als 8300 Geldgewinne mit einer Gesamtsumme von über 40000 Euro erzielt, darunter auch ein Haupttreffer in Höhe von 5000 Euro für einen Gewinnsparer aus Freudenberg. Bei der Sonderverlosung im April konnte rechtzeitig zur Grill-Saison ein Weber-Grill im Wert von 1700 Euro an eine Gewinnsparerin aus Schnaittenbach übergeben werden.

Spenden gab es für die Kindergärten St. Antonius, St. Marien, St. Wolfgang und St. Michael, die Montessori Interessengemeinschaft Hirschau, den Turn- und Sportverein 1870, die BRK Wasserwacht Hirschau, die DJK Ehenfeld-Massenricht, den Gauverband Oberpfalz der Heimat- und Volkstumsvereine, den Conrad Sportverein, den Männerchor Ehenfeld, für Musikzug, SC Monte Kaolino, Grund- und Mittelschule Hirschau, das Volksmusikfest „Dousamma", TUS Hirschau Abteilung Volleyball im TUS Hirschau sowie die Abteilung Kegeln im TUS 1870 Hirschau.