Gesellige Stunden

Buchbergfest für Menschen mit Handicap am Samstag, 8. Juli

Schnaittenbach. (ads) Zur guten Tradition in Schnaittenbach gehört das Behindertenbuchbergfest, das dem großen Buchbergfest des Heimat- und Trachtenvereins „Ehenbachtaler" stets zeitlich vorauseilt. Heuer wird es am Samstag, 8. Juli, gefeiert.

Vor über 30 Jahren wurde das Fest von Josef und Marianne Hartmann ins Leben gerufen, um Menschen mit Handicap unterhaltsame, gesellige und einfach schöne Stunden zu bereiten.

Der Zuspruch bei den Behindertengruppen aus der Region bis nach Tschechien war von Anfang an groß. Inzwischen hat sich das Behindertenbuchbergfest zum Fest der Begegnung gemausert, bei dem Menschen mit und ohne Handicap einen sorgenfreien und heiteren Nachmittag gemeinsam verbringen.

Die Verantwortung für die Traditionsveranstaltung liegt nun in den bewährten Händen des AsF unter der Leitung von Ute Pirke, die von Marianne Hartmann und der ehemaligen AsF-Vorsitzenden Bärbel Grützner (Frauen der ersten Stunde) bei der Organisation unterstützt wird.

Das Behindertenbuchbergfest beginnt um 13.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Um 15 Uhr feiert Pfarrer Josef Irlbacher mit den Anwesenden einen Gottesdienst bei der Buchberghütte, der musikalisch vom „Chor mit Herz" umrahmt wird. Dem Gottesdienst folgt das gemütliche Beisammensein bis 18 Uhr. Ute Pirke mit Team sorgt bestens für das leibliche Wohl. Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen. Der Erlös der Veranstaltung kommt den Behindertengruppen zugute.