Tolle Talentförderung

Tischtennis-Abteilung des TuS Schnaittenbach blickt auf Erfolge – Trainingscamp im Sommer

Schnaittenbach. (ads) Einer der Besten bayerischen Nachwuchstischtennisspieler ist Joshua Schertl. Er kommt vom TuS Schnaittenbach, der seit Jahren einen ausgezeichneten Ruf für die Förderung junger Tischtennistalente genießt.

Die Tischtennis-Abteilung des TuS Schnaittenbach schafft es immer wieder, junge und talentierte Spieler auf überregional bedeutende Ranglisten-Turniere zu entsenden, wo sie beste sportliche Leistungen zeigen und Erfolge für den Verein einfahren. In der Saison 2016/17 konnte die Jugendmannschaft in die 1. Kreisliga aufsteigen. Zusätzlich tritt in der nächsten Saison eine weitere Jugendmannschaft in der Bezirksliga an.

Eine weitere Nachwuchsmannschaft aus tischtennisbegeisterten Mädchen und Jungen hat kürzlich den Spielbetrieb aufgenommen. Trainingszeiten sind am Dienstag und Donnerstag von 17.30 bis 19 Uhr für Mädchen und Jungen im TuS-Sportheim.

Federführend verantwortlich für die Erfolge der Nachwuchsspieler ist der umtriebige Abteilungsleiter und C-Lizenz-Trainer Klaus Baierl, der mit vielen inspirierenden Ideen das Vereinsleben ungemein belebt. Unterstützt wird er in der Nachwuchsförderung von engagierten Kräften wie Gerd Stepan, Thomas Reiss, Matthias Stepan (C-Lizenz-Trainer), Volker Hofmann und Lukas Heindl. In der Tischtennis- Halle des Sportzentrums Schnaittenbach findet man hierfür räumliche Voraussetzungen, die ihresgleichen suchen.

Bedeutend für den Verein sind auch die von Klaus Baierl initiierten Tischtennis- Camps, die sich mittlerweile in Tischtenniskreisen weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus großer Beliebtheit erfreuen. Die vierte Auflage des Tischtennis-Camps steigt vom 29. Juli bis 2. August in Schnaittenbach.

Unter Leitung des ehemaligen Trainers der irakischen Nationalmannschaft, Munir Mubdirjassem, und Laszlo Harasztovich, der dem Trainerstab der ungarischen Jugendnationalmannschaft angehört, werden unter anderem Koordination, Ausdauer und Schnellkraft trainiert. Aber die Teilnehmer werden auch mit Wettkampfsituationen und Coaching geschult. Unterstützt werden Harastovic und Mubdirjassem von den beiden C-Lizenz-Trainern Klaus Baierl und Damir Prstec sowie den Schnaittenbachern Gerd Stepan und Thomas Reiss. Das männliche Betreuungsteam wird von Mario Schertl unterstützt.

Neben dem Hallentraining werden beim Camp auch ein Badminton- und ein Volleyball-Tunier abgehalten, Teilnehmer können in den trainingsfreien Zeiten das angrenzende Freibad nutzen. Des Weiteren werden im Rahmen der Freizeitgestaltung der Monte Kaolino besucht und die Abende mit Gemeinschaftsspielen und am Lagerfeuer verbracht. Die Übernachtungen finden in den Nebenräumen der Halle und Gaststätte statt.

Die Getränke (z.B. Mineralwasser, Apfelschorle) sind in der Halle im Preis für das Trainingscamp enthalten. Der Eintritt für die Teilnehmer ins Freibad ist an jedem Tag kostenlos. Bei Interesse oder weiteren Fragen kann man sich bei Klaus Baierl unter Telefon (0151) 6 48 26 44 melden.