Gut gerüstet

Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen

Hirschau. (u) Richtig handeln im Ernstfall – zwölf Hirschauer Frauen und Mädchen sind dafür gerüstet. Bei einem Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs mit Klaus Inderst lernten sie, für sie bedrohliche Situationen zu erkennen, zu vermeiden und zu entschärfen.

Im Frühjahr hatten 13 Vorschulkinder des St. Wolfgang-Kindergartens einen solchen Kurs bei Inderst absolviert. Einige Muttis äußerten den Wunsch nach einem Kurs für Frauen. Zu ihnen gesellten sich Interessentinnen aus dem Marien-Kindergarten und einige junge Mädchen.
Sie trafen sich zu fünf Übungseinheiten. Erster Schwerpunkt war das Vermeiden bedrohlicher Situationen, in denen eine Frau zur Selbstverteidigung gezwungen wird. Für den Fall, dass es trotzdem ernst wird, betonte der Kursleiter, dass eine Frau nicht von vornherein vor einem körperlich überlegenen Mann kapitulieren sollte. Er demonstrierte Techniken, um aus prekären Situationen herauszukommen und einen potenziellen Täter zu bewegen, seinen Vorsatz aufzugeben.
Entscheidend seien Körpersprache und selbstbewusstes Auftreten sowie der Einsatz der Stimme.
Alle Teilnehmerinnen meisterten ihre Abschlussprüfung: Sie durchschlugen ein 28 mm starkes Holzbrett mit der Hand.