08.06.2018
Unterstützung für Ehrenamtler

Raiffeisenbank Hirschau eG übergibt Gewinnspar-Erträge an gemeinnützige Organisationen

Hirschau. (wfw) Aus den Erträgen des Gewinnsparens und eigenen Mitteln wird die Raiffeisenbank Hirschau eGin diesem Jahr über 25 000 Euro an rund fünfzig gemeinnützige Institutionen und Vereine aus Hirschau, Schnaittenbach und Freudenberg ausschütten.

Die Vorstände Norbert Waldhauser und Michael Hirmer übergaben kürzlich Spenden in Höhe von 11 000 Euro an die Vertreter der Vereine und Organisationen aus dem Geschäftsgebiet der Stadt Hirschau.

In seiner Begrüßung würdigte Vorstand Norbert Waldhauser das hohe persönliche Engagement der ehrenamtlich aktiven Menschen und ihre Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklungin der Region.

„Als Genossenschaftsbank fühlen wir uns den Werten Solidarität, Verantwortung und Hilfe zur Selbsthilfe verpflichtet. Daher möchten wir diejenigen, die sich ehrenamtlich engagieren, die Anderen Gutes tun und unsere Gesellschaft bereichern, unterstützen", erklärte Waldhauser vor den geladenen Gästen.

Für die Raiffeisenbank sei es wichtig, dass die genossenschaftliche Idee „Gemeinsam handeln – mehr erreichen" nicht nur im Bankgeschäft, sondern auch in ihren sozialen Initiativen nachhaltig und zuverlässig gelebt werde. Die Bandbreite der Spenden empfänger sei ebenso groß wie die geplanten Verwendungszwecke.

Musikalisch abgerundet wurde die Spenden übergabe durch einen spontanen und gelungenen Vortrag des Kinder-und Jugendchors „Herzwärts" mit der Leiterin Gertrud Siegert.

Die Spenden über insgesamt 25 000 Euro stammen zum Großteil aus den Reinerträgen des Gewinnsparens, das „Gewinnen-Sparen-Helfen" auf gelungene Weise verbindet. Beim Gewinnsparen der Raiffeisenbank werden von jedem Los in Höhe von fünf Euro vier Euro gespart, ein Euro dient als Spieleinsatz und 25 Prozent davon fließen in den Spendentopf.

So kommt viel Geld für soziale und kulturelle Zweckein der Region zusammen: Jeder Gewinnsparer zeige auf diese Weise auch gesellschaftliches Engagement. Zudem wurden beim Gewinnsparen im Jahr 2017 mehr als 10 200 Geldgewinne mit einer Gesamtsumme von über 47 000 Euro erzielt.

Erst kürzlich wieder hat eine Gewinnsparerin bei einer Sonderverlosung zugeschlagen und einen Reisegutschein für die legendäre „Route 66" quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika gewonnen.

Schließlich erklärte Vorstand Norbert Waldhauser, dass die Raiffeisenbank Hirschau eG als regionale Bank vor Ort sich für den Erhalt der Attraktivität unserer Region einsetzen werde und auch weiterhin mit Geschäftsstellen in den Orten Hirschau, Schnaittenbach und Freudenberg mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten sei.

Folgende Organisationen, Vereine, und Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet Hirschau wurden von der Raiffeisenbank gefördert:

Die Kindergärten St. Antonius, St. Marien, St. Wolfgangund St. Michael, Förderverein Wasserwacht Hirschau, Blumen- und Gartenfreunde Ehenfeld, Conrad Sportverein, Männerchor Ehenfeld, Oberpfäzer Waldverein, SC Monte Kaolino, KLJB Atzmannsricht, Festspielverein Hirschau, Schützengesellschaft Diana, Mutter-Kind-Gruppe Zwergerl-Treff, Kinder- und Jugendchor Herzwärts, Musikzug, Freiwillige Feuerwehr Hirschau und die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach.