Sessel zur Erinnerung

08.06.2018
Sessel zur Erinnerung

Bewuemes Möbelstück statt Nachruf: Das Vermächtnis von Waltraud Meyer

Hirschau. (u) Am 23. Dezember letzten Jahres verstarb Waltraud Meyer, die langjährige Pflegedienstleiterin des BRK Seniorenwohn und Pflegeheims St. Barbara. Sie wurde nur 56 Jahre alt. Im Heim erinnert seit kurze mein Mobi-Sessel an sie.

Für Waltraud Meyer war der Gebäudekomplex in der Klostergasse über Jahrzehnte ihre berufliche Heimat – zunächst im damals noch existierenden Krankenhaus und später im Seniorenwohn und Pflegeheim.

Waltraud Meyers große Fachkompetenz, ihre Umsicht, ihre Beliebtheit bei Bewohnern wie Personal und ihr außerordentliches Engagement führten dazu, dass sie das BRK mit der Pflegedienstleitung des Heimes betraute – eine Aufgabe, die sie bis zu ihrem krankheitsbedingten Ausscheiden 2015 mit innerer Begeisterung und vorbildlichem Pflichtbewusstsein erfüllte.

Es war der Wille Waltraud Meyers, dass der BRK-Kreisverband nach ihrem Tod keinen Nachruf veröffentlichen soll. Der dafür aufzuwendende Betrag sollte für eine Anschaffung im St. Barbara-Heim verwendet werden.

Die 600-Euro-Spende wurde mit einer 800-Euro-Spende einer Heimbewohnerin, die namentlich nicht genannt werden möchte, zusammengefasst, so dass der Kauf des Sessels möglich wurde, in dem auch in Liegestellung geruht werden kann.