Oh Kirwa lou niad nou

08.06.2018
Oh Kirwa lou niad nou

Schnaittenbacher Vituskirwa mit namhaften Kapellen und Public Viewing zur WM

Schnaittenbach. (ads) „Zünftig. Bayrisch. Frisch" Dieses Motto gab der speziell zum Erhalt der Vituskirwa gegründete Schnoittenbecker Kirwa-Verein für diese Traditionsveranstaltung aus. Die diesjährige Auflage der Vituskirwa steigt am Wochenende vom 16. bis 18. Juni am Festplatz an den Bachwiesen.

Für alle drei Tage haben die Organisatoren namhafte Bands und Kapellen engagiert, die jeden Musikgeschmack bedienen. Ausgewählte Fahrgeschäfte und beste kulinarische Versorgung sowie mit dem Bürgerlauf (Seite 20) ein sportliches Highlight erwarten die Besucher der Vituskirwa ebenfalls.

Am Samstag, 16. Juni, startet der Festbetrieb um 14 Uhr. Zeitgleich beginnt der Schaustellerbetrieb. Um 17 Uhr fällt dann der Startschuss für den Bürgerlauf an der St. Vitusbrücke. Ab 20 Uhr sorgt im Festzelt die Band „Wöidarawöll" für zünftige Kirwagaudi.

Der Kirwasonntag, 17. Juni, beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Vitus. Nach dem Festgottesdienst läutet die Ehenbachtaler Blaskapelle vor dem Rathaus mit einem Standkonzert den Festzug der Vereine zum Festplatz ein. Die Kapellespielt auch anschließend zum Frühschoppen auf.

Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen, ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen. Ein Highlight der Vituskirwa ist sicherlich wieder das Baumaustanzen der Kirwapaare um 15 Uhr. Für alle Fußballbegeisterten gibt es Public Viewing auf Großleinwand mit der Übertragung des WM-Spiels Deutschland-Mexiko. Danach sorgt die „Pirker Blechmusi" für Kirwagaudi.

Am Kirwamontag beginnt mit dem Frühschoppen um 10 Uhr der Kirwaendspurt. Ab 11.30 Uhr laden die Gastgeber zum Mittagessen. Die Fahrbetriebe gewähren nachmittags zum Familientag vergünstigte Preise. Ab 20 Uhr sorgt die Band „Sappralot" für einen zünftigen Kirwaausklang. Kirwabaum verlosung ist gegen 22 Uhr.