Auftakt zum Bergfest-Reigen

08.06.2018
Auftakt zum Bergfest-Reigen

Auf dem Johannisberg bei Freudenberg wird am 23. und 24. Juni gefeiert

Freudenberg. (ads) Los gehtes mit dem Bergfestreigen im Landkreis Amberg-Sulzbach nach guter Tradition in Freudenberg beim Johannisbergfest. Droben auf dem Johannisberg in 605 Meter Höhe wird das Fest zu Ehren Johannes des Täufers begangen, welcher der Patron der dortigen Wallfahrtskirche ist.

Das Fest wird in einem traditionellen Rhythmus gefeiert: Am 24. Juni, am Gedenktag des Heiligen Johannes des Täufers, wird grundsätzlich gefeiert – ebenso am Sonntag um Johanni. Fällt der Johannitag auf Montag oder Dienstag, ist am vorhergehenden Sonntag Johannisbergfest. Ab Mittwoch wird der folgende Sonntag genommen.

Heuer fällt Johanni auf einen Sonntag. Gefeiert wird deshalb am Samstag, 23. Juni, und am Sonntag, 24. Juni. An beiden Tagen ist jeweils um 9.30 Uhr eine Messe bei der kleinen Wallfahrtskirche auf dem Johannisberg.

Für das leibliche Wohl der Pilger ist ebenfalls bestens gesorgt. Nach dem Marsch auf den Johannisberg, dem westlichsten Ausläufer des Oberpfälzer Waldes, und der geistigen Stärkung in der Wallfahrermesse freuen sich die Pilger erfahrungsgemäß schon auf Bratwürste, Bier und sonstige Getränke. Ebenso werden Kaffee und Kuchen sowie Käse und Wein kredenzt.

Parkmöglichkeiten bestehen beim Gemeindezentrum Hammermühle am Fuße des Johannisbergs, am Heiligen Berg (Zufahrt über Hammermühle) und bei der alten Buche (Zufahrt über den Berghof). Es ist eine Einbahnstraßen-Regelung ausgeschildert.

Für ältere und gehbehinderte Besucher ist eine Kleinbus-Linie eingerichtet. Abfahrt ist jeweils mit zwei Bussen um 8.15 sowie 8.45 Uhr in Wutschdorf am Kirchplatz. Die Rückfahrten finden ab 11.30 Uhr im halbstündigen Takt statt. Letzte Rückfahrt ist um 14 Uhr.