Siedlerfreunde haben Großes vor

08.06.2018
Siedlerfreunde haben Großes vor

Elektro-Aktionstag am 24. Juni auf dem SV-Sportplatz in Kohlberg

Kohlberg. (jml) Da hat sich die Siedlergemeinschaft mit Vorstand Herbert Riedel ja etwas ganz Großes vorgenommen: Der Elektro-Aktionstag am Sonntag, 24. Juni, soll von 13 bis 17 Uhr eine umfangreiche Schau bieten über (fast) alles, was sich mit Akku- und Speichertechnik in Haus, Garten und auf der Straße machen lässt.

Der Sportverein stellt dafür den Trainingsplatz und die Parkzone daneben zur Verfügung. Feuerwehrleute weisen die Besucher-Pkws in nahe Parkbereiche ein.

Strom selbstproduzieren

Stellen Sie sich vor: Sie lächeln nur müde über den wöchentlichen Eiertanz der Spritpreise an Tankstellen, weil Sie Ihr Elektroauto daheim an der Steckdose beinahe gratis laden. Den Strom für den Pkw und in Ihr Hausliefert umweltfreundlich die Solaranlage vom Dach.

Und scheint die Sonne einmal nicht, dann haben Sie über Akkus genügend Reserven, diese Periode zu überbrücken. Dabei können sie gemütlich ihrem Mähroboter zusehen, wie er den Rasen stutzt oder Sie kürzen nebenbei mit der Akkuschere die Zweige einer Hecke, während die Luft-Wärmepumpe für wohliges Klima in der Wohnung sorgt. Wunschträume? Zukunftsvision? Keineswegs, das ist alles bereits machbar!

Damit sich möglichst viele Besucher über den aktuellen Stand der Elektromobilität informieren können, veranstalten die Kohlberger Siedlerfreunde diesen Aktionstag nun schon zum vierten Mal. Und diesmal mit viel mehr Ausstellern als bisher.

„Umwelt entlasten, Ressourcen schonen, autark unterwegs sein und dabei noch Geld sparen", das sind einige der Ziele, die sich die beiden Organisatoren der Schau vorgenommen haben. Stefan Kurz ist Sachverständiger für Haustechnik und Energieberatung. Stefan Gebhardt arbeitet als Maschinenbauer mit einem deutlichen Hang zu innovativen Ideen. Beide stehen in dem Ruf, „Überzeugungstäter" in Sachen regenerative Energien zu sein.

Die Männer sprühen vor Elan, wenn sie über ihr Großprojekt berichten: „Das wird eine Schau, wie sie der Ort auf diesem Gebiet noch nie gesehen hat!" Es werden neun Automarken vertreten sein, teilweise können die elektrisch angetriebenen Modelle sogar gefahren werden.

Mit dabei ist auch der „Star" der E-Auto-Szene – ein Tesla, in dem man über die Tombola sogar eine Runde mitfahren kann. Zu sehen sind Ladestationen sowie integrierte Strom-Speichersysteme für Haus und Pkw. E-Bikes können getestet werden, Elektroroller und -mobile sind vor Ort. Sogar Krankenfahrstühle mit Akku-Antrieb werden gezeigt.

Umfangreiche Infos von den Experten

Fachleute informieren über effiziente Heizungstechnik, Energieberatung, Einsparungs-und Fördermöglichkeiten. Alternative Stromgewinnung, Natur-Energietechnik, intelligentes Strommanagement im Haus wird erklärt und viele Gartengeräte und Werkzeuge mit Akku-Betrieb wie Mähroboter sind zu besichtigen.

Wer Spaß möchte, der wird zum Segway-Parcours kommen und die Kinder an der Hüpfburg toben lassen. Daneben werden auch Spielsachen, handgemachte Artikel und Kinderschminken angeboten. Gegrilltes, Kaffee und Kuchen können in zwei überdachten Zelten genossen werden und jeder kann sein Glück bei der Tombola versuchen. Als einer der Hauptpreise wird ein 50-Zoll LED Fernseher verlost.