Der Forst feiert Kirwa

05.11.2018
Der Forst feiert Kirwa

Zwei Tage mit geballtem Programm-Angebot – Freitag Karpfen aus heimischer Zucht

Schnaittenbach. (ads) Am 19. und 20. Oktober ist in Schnaittenbach am Forst wieder Kirwazeit. Am Freitag beginnt die Festivität mit einem zünftigen Fischessen. Aufgetischt werden dabei leckere gebackene Karpfen aus heimischer Zucht mit leckerem, hausgemachten Erdäpfelsalat. Da es erfahrungsgemäß einen regelrechten Run auf dieses kulinarische Schmankerl gibt, ist eine baldige Vorbestellung (bis spätestens Mittwoch, 17. Oktober) bei Familie Auer unter Telefon (09622) 3876 dringend zu empfehlen.

Ab 20 Uhr spielt die „Zoigl Musi“ zünftig auf und garantieren beste Stimmung im beheizten Stodl. Selbstverständlich öffnen Bar und Weinlaube ihre Pforten. Am Samstag, 20. Oktober, steht erst einmal ein großer Arbeitseinsatz an. Um 13.45 Uhr stellen sich die Faschterer Kirwaburschen zum Festzug auf, um von dort um 14 Uhr zum Baum einholen auszurücken. Musikalisch angeführt wird der Festzug von den „Zamgwürfelt’n“. Der eingeholte und geschmückte Baum wird ab 15 Uhr in traditioneller Art und Weise mit geballter Muskelkraft auf dem Festplatz vor dem Kirwastodl aufgestellt. Ein Höhepunkt ist nach getaner Arbeit sicherlich das Austanzen durch den Mädchen- und Burschen-Nachwuchs. Zur Stärkung kredenzen die Gastgeber Kaffee und Kücheln. Es schließt sich um 17 Uhr der Taubenmarkt an.

Ab 20 Uhr heizen „Mir 3 und du“ den Gästen zum Kirwatanz musikalisch richtig ein. Bei einer großen Tombola gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Bar und Weinlaube sind auch am Samstagabend geöffnet.

Am Mittwoch und Donnerstag vor der Kirwa treffen sich die Kirwaleut ab 17 Uhr im Kirwastodl. Am Freitag ab 13 Uhr ist Großeinsatz in der Küche, denn um den Berg an Erdäpfel zu schälen, bedarf es vieler fleißiger Hände.