Einkaufserlebnis der Extraklasse

30.04.2019
Einkaufserlebnis der Extraklasse

Hirschau. (ads) In einmaliger Weise präsentiert sich 2019 Hirschau als attraktive Einkaufsstadt beim Frühjahrsmarkt. Allerdings nicht wie gewohnt an einem Samstag, sondern erstmals am Sonntag, 2. Juni. Der attraktive Händlermarkt wird von 11 bis 18 Uhr seine Pforten im Herzen der Stadt öffnen, die aktive Geschäftswelt von 13 bis 18 Uhr.

Händler sowie hiesige Geschäftsleute garantieren ein Angebot von hochwertigen Produkten vor dem Hintergrund ihrer Leistungsstärke, Kompetenz und Freundlichkeit. Die Besucher können sich an diesem Tag auf einen lohnenswerten, erlebnisreichen und entspannten Bummel freuen.

„Mit dem diesjährigen Markt und den erstmals zugleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag will der Gewerbeverband vor allem die Leistungsfähigkeit des Gewerbe- und Handelsstandortes der Kaolinstadt wieder unterstreichen“, betonte der Gewerbeverbands-Chef Alfred Härtl.

Man wolle an die Erfolgsgeschichte der bisherigen 20 Jahre anknüpfen, denn im Laufe der Jahre habe sich der Markt durch seine Vielseitigkeit und mit seiner Kundennähe sowie mit seinem anziehenden Rahmenprogramm weit über die Grenzen der Region hinaus einen Namen gemacht. So sei er zum attraktiven Anziehungspunkt für Besucher allen Alters geworden.

Laut Härtl zeigt sich der historische Marktplatz am 2. Juni als turbulentes und anziehen des Stadtzentrum mit Ständen und Verkaufsbuden, das zum vergnüglichen Bummeln, Staunen und Entdecken Alt und Jung einlädt. „Mit dem Markt, der sich im Laufe der Jahre immer größerer Beliebtheit erfreut hat, möchte ich bewusst alle Jahre wieder ein positives Zeichen für eine wirtschaftliche Weiterentwicklung setzen, denn der Markt unterstreicht vor allem die Leistungsfähigkeit des Gewerbe- und Handelsstandorts Hirschau und macht diesen dafür bekannter“, lässt Organisator Alfred Härtl wissen.

Über 50 Gewerbetreibende aus den verschiedensten Branchen würden nach seinen Aussagen am Markttag im Herzen der Stadt ihre Produkte verkaufen. Die historische Innenstadt ist laut Härtl seit ihrer Neugestaltung prädestiniert für Veranstaltungen unter freiem Himmel und einem erlebnisreichen und vergnüglichen Einkaufsbummel. Am Markttag präsentieren sich Handwerker, Dienstleister und Einzelhändler mit Produkten, Informationen, Vorführungen und Aktionen:

Eine Stretch-Limousinen-Ausstellung mit Fahrzeugen für zahlreiche Privatfeierlichkeiten wird ebenso das Interesse der Besucher wecken wie eine Auto- und Gartenmaschinenausstellung. Ein Reisig-Besenbinder, Schaudrechsler und Holzschuhmacher sowie Bauer von Zupf- und Balginstrumenten werden sich bei der Ausübung ihres Handwerks über die Schulter schauen lassen. Kunsthandwerk, Insektengitter, Modellbau-Zubehör, Modeschmuck, Haushaltswaren, Noten und Liederbücher, Leder-Tracht und Landhausmode, Handtaschen, Spielwaren, Steingartengewächse, Deko für Haus und Gartenaus Kupfer-Zink-Edelstahl, Keramik für Haus und Garten und vieles mehr laden zum Marktbummel mit Entdeckungsfreuden ein.

Der Markt bietet zum einen paradiesische Möglichkeiten, sich mit heimischen Schmankerln als Brotzeit zu verwöhnen oder sich und seine Lieben damit zu Hause zu versorgen. Kaffee und hausgemachte Kuchen versüßen den Einkaufsbummel zwischendurch, zum Mittagstisch darf es auch was Deftiges wie Bratwürste, Steaks oder gegrillte Makrelen sein.

Der Verein Gambia Kaytola wird mit afrikanischem Essen und Holzschnitzereien aufwarten. Original Hirschauer Wein kann mit Käse verkostet oder erworben werden. Zur leiblichen Stärkung beim Einkaufsbummel und für eine erholsame Rast bietet sich auch ein Besuch der heimischen Gastronomie an. Kulinarisches zum Mitnehmen vom Markt gibt es in Form von Holzofenbrot, Bienenhonig und Süßwaren. Ausreichend Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe der Innenstadt.

Wer an Händlern oder Vereinen noch Interesse daran hat, das Angebot des Marktes zu bereichern kann sich telefonisch beim Gewerbeverbandvorsitzenden Alfred Härtl (Tel. 09622/70200), oder bei den beiden 2. Vorsitzenden Werner Weigl (Tel. 09622/3777) sowie Gabi Huber (Tel. 09622/2492) melden.