Kirwa mit Volksfestcharakter

24.06.2019
Kirwa mit Volksfestcharakter

Schnaittenbach. (ads) „Zünftig. Bayrisch. Frisch“ Dieses Motto gilt für die Vituskirwa, seit die Organisation der Traditionsveranstaltung mit Volksfestcharakter der dafür gegründete „Schnoittenbecker Kirwa-Verein“ vor drei Jahren übernommen hat.

Die diesjährige Auflage der traditionellen Vituskirwas teigt am Wochenende vom 15. bis 17. Juni am Festplatz an den Bachwiesen und soll natürlich an die Erfolge der beiden vergangenen Jahre anknüpfen.

Um dies zu erreichen, wurden für alle drei Tage exzellente Kirwabands verpflichtet, die jeden Musikgeschmack bedienen. Ausgewählte Fahrgeschäfte und beste kulinarische Verköstigung mit Leckerem vom Grill bis in die Nacht sowie ein sportliches Highlight mit dem Bürgerlauf am 15. Juni erwarten die Besucher der Vituskirwa ebenso.

„Aus einer gelungenen Kombination von Altbewährtem und Neuem wurde ein abwechslungsreiches und attraktives Programm kreiert, das Jung und Alt eine Menge Spaß und Unterhaltung das gesamte Kirwawochenende in Schnaittenbach garantiert“, betont Kirwachef Daniel Hutzler.

Am Samstag, 15. Juni, ist tagsüber zunächst einmal geballte Muskelkraft der Kirwaburschen gefragt, um den Kirwabaum einzuholen und als Wahrzeichen auf dem Festplatz an den Bachwiesen in die Senkrechte zu hieven.

Das Festzelt öffnet ab 14 Uhr. Zeitgleich beginnt der Schausteller betrieb, welcher der Vituskirwa ihren Volksfestcharakter verleiht. Um 17 Uhr fällt dann der Startschuss für das sportliche Highlight der Vitsukirwa mit dem Bürgerlauf an der St. Vitusbrücke. Ab 20 Uhr heizt im Festzelt die Band „Wöidarawöll“ den Kirwabesuchern musikalisch ein und garantiert zünftige Kirwagaudi. Ab 20 Uhr öffnet die Bar ihre Pforten.

In den Kirwasonntag, 16. Juni, wird um 9.30 Uhr gebührend mit einem Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Vitus gestartet. Danach wird die Ehenbachtaler Blaskapelle mit einem Standkonzert vor dem Rathaus denFestzug der Vereine und der Bevölkerung zum Festplatzan den Bachwiesen einläuten. Im Festzelt erfolgt dann der Bieranstich, dem sich derzünftige musikalische Frühschoppen mit der Ehenbachtaler Blaskapelle anschließt. Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen, ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen.

Ein Highlight der Vituskirwaist sicherlich wieder das Baum-Austanzen durch die Kirwapaare um 15.30 Uhr. Ab 17.30 Uhr sorgt die Band „Die Gseea Wepsen“ für Kirwagaudi.

Der Kirwamontag, 17. Juni, wird um 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen zum Kirwa-Endspurt eingeläutet. Ab 11.30 Uhr laden die Gastgeber zum Mittagessen ein, insbesondere die hiesigen Unternehmen zum Firmenessen. Vorbestellung für Privatpersonen und Firmen ist bei Kirwachef Daniel Hutzler per E-Mail unter daniel_hutzler@t-online.de oder unter Handy 01702075743 möglich.

Die Fahrbetriebe gewähren nachmittags von 14 bis 17 Uhr zum Familientag vergünstigte Preise, ebenso gelten zu dieser Zeit verbilligte Getränkepreise. Ab 20 Uhr sorgt die Band „D’Quertreibern“ für einen zünftigen Kirwa ausklang. Ab 21 Uhr hat die Bar ihre Pforten geöffnet.

Das letzte Highlight der diesjährigen Vituskirwa wartet um 22 Uhr mit der Kirwabaumverlosung auf die Besucher im Festzelt.